Veranstaltung im Detail

"Im Winter ein Jahr"

6. Februar 19:00 – 20:15

Filmreihe Seelische Gesundheit

 


Film und Diskussion mit Dr. Martin Kaiser, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema zeigt, aus wie vielen Blickwinkeln man seelische Gesundheit betrachten, (er)leben und gestalten kann, wie Menschen sie verlieren, aber auch wieder gewinnen können, was es braucht, um seelische Krisen zu meistern oder einfach nur zu überstehen.

Der mit hochkarätigen Schauspielern besetzte Film von Charlotte Link behandelt die Verarbeitung einer familiären Katastrophe und den Umgang mit Trauer: Das Leben in der scheinbar intakten Familie von Eliane und Thomas Richter bricht plötzlich zusammen, als der 19-jährige Sohn Alexander auf tragische Weise ums Leben kommt. Die Erzählung zielt jedoch nicht darauf ab, dem Geheimnis des Toten auf die Schliche zu kommen, zentral ist vielmehr die Reifung seiner Schwester.

Im Anschluss an den Film ist Gelegenheit zur Diskussion mit Dr. Martin Kaiser, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Merzig und Mitglied im Saarländischen Bündnis gegen Depression. Es wird u.a. darüber gesprochen, wo Angehörige bei Verlust und Trauer, insbesondere bei Suizid, Unterstützung finden und welche Rolle Selbsthilfegruppen dabei übernehmen können.

Filmreihe zum Thema „Seelische Gesundheit“, die das  Saarländische Bündnis gegen Depression und die KISS- Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland in Kooperation mit dem Kino 8 1/2 von Oktober 2017 - April 2018 veranstalten. Die sieben ausgewählten Filme nehmen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise und mit verschiedenen Schwerpunkten der Thematik seelische Gesundheit an: Wie wird z.B. eine psychische Erkrankung aus Sicht eines Kindes erlebt, wie gehen Freunde und Familie mit seelischen Belastungen oder einem Suizid um, welche Auswirkungen hat das Arbeitsleben auf die Seelische Gesundheit? Dies geschieht mit großer Sensibilität und Eindringlichkeit, aber auch mit Humor, wie in dem Film „happy burnout“.

Bei allen Filmen wird das Saarländische Bündnis mit einem Informationsstand vertreten sein.

Eintritt 6 €, ermäßigt 5 €

© Psychotherapeutenkammer des Saarlandes | Aufsichtsbehörde Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes