Die Psychotherapeutenkammer des Saarlandes (PKS) erhebt zur Erfüllung ihrer Aufgaben Beiträge von ihren Mitgliedern (SHKG § 4 Abs. 5). Für die Erhebung der Beiträge ist die Beitragsordnung vom 4. Oktober 2010 maßgebend. Die Höhe der Beiträge richtet sich nach der Einstufung des Mitglieds in eine der vier Beitragsklassen.
Eine - mit der Einstufung in Beitragsklasse III oder IV verbundene - Beitragsermäßigung kann nur auf Antrag gewährt werden. Dieser Antrag ist jährlich innerhalb der in der Beitragsordnung genannten Frist zu stellen.
Die Bekanntmachung der Beiträge erfolgt in der ersten Ausgabe des FORUM des aktuellen Beitragsjahres. Diese Bekanntmachung gilt als öffentliche Zahlungsaufforderung. Die Beiträge sind innerhalb eines Monats nach der öffentlichen Zahlungsaufforderung zu zahlen.
 

Download: Antrag auf Beitragsermäßigung 2021

 

Download: Antrag auf Beitragsermäßigung 2020